Eine Reise mit Folgen

Seit unserer ersten gemeinsamen Reise nach Ostafrika im Jahr 2001 haben wir viele verschiedene Länder des subsaharischen Afrikas bereist und unterdessen viele Monate in Ghana, aber auch im Senegal und in Mali verbracht.

Als wir 2010 in den Norden von Ghana reisten, wussten wir nicht, was uns erwarten würde. Walisu, damals ein Bekannter, heute unsere Kontaktperson vor Ort, brachte uns in das Dorf Kulaa, wo wir von der örtlichen Frauengruppe empfangen wurden und uns austauschten über das Leben im Dorf, über Lebensbedingungen und die Herausforderungen des Alltags. Die Frauen erzählten uns von der Schwierigkeit einen Mikrokredit zu erhalten, um Kleinunternehmungen aufzubauen und etwas Bargeld für Kleider, Schulkosten und Medikamente zu erwirtschaften.

Die Frauen in den Dörfern rund um Tamale im Norden Ghanas haben uns beeindruckt: ihr Optimismus, ihre Geduld und ihre steten Anstrengungen, das Leben ihrer Familien mit einfachsten Mitteln zu verbessern. Das hat uns motiviert, sie auf ihrem Weg mit fachlicher und finanzieller Unterstützung zu begleiten: Wir gründeten den Förderverein Dagomba – und haben als erstes ein Mikrokredit-Projekt ins Leben gerufen.

Daniela & Edith

Unsere Grundsätze

  • „Jede Mensch hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet.“  (Art. 25 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte). Die Entwicklung dieses Lebensstandards eigenständig mitgestalten und mitbestimmen zu können, erachten wir als Grundlage für ein würdiges Leben und als unabdingbar für eine nachhaltige Entwicklung für kommende Generationen.
  • Wir orientieren uns an den Menschenrechten und den Sustainable Development Goals, die die Milleniumsziele 2015 abgelöst haben.
  • Wir haben uns die drei Schwerpunkte „Einkommen generieren“, „Bildung“ und „Gesundheit“

Vision

Frauen in benachteiligten Dorfgemeinschaften finden gemeinsam Möglichkeiten ihre Lebensbedingungen zu verbessern und den Lebensstandard für sich und ihre Familien zu entwickeln und zu verbessern. Sie definieren ihre wichtigsten Bedürfnisse und die für sie nötigen Entwicklungsschritte.

Aktivitäten

Der Verein organisiert Veranstaltungen zur Mittelbeschaffung und initiiert Projekte in der Region Nord-Ghana. Schwerpunkte liegen im Bereich Bildung, Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen und Kindern und deren wirtschaftlicher Situation, sowie der Förderung von Vernetzung und Wissenstransfer.

Mitgliedschaft:

Eine Einzelmitgliedschaft beim Verein Dagomba kostet Fr. 50.- pro Jahr. Bei Spenden über 50 Franken gilt die Mitgliedschaft als inbegriffen. Wir freuen uns über alle neuen Mitglieder. Bitte melde dich / melden Sie sich über unser Kontaktmail an.

Vielen Dank!

Unser Vorstand

Daniela Duff
Gründerin & Präsidentin

Edith Roos
Gründerin & Kassierin

Sandra Müller
Vorstandsmitglied

Nurudeen Taimako
Vorstandsmitglied

Unser Team vor Ort

Laura Müller

Laura Müller
Projektleiterin P2P und EcE

Walisu Alhasane
Koordination